2014 - 2018
Werkarena, Basel
Neudorfstrasse 91
Basel
 
 

Gemeinsame Medienmitteilung des Regierungsrates des Kantons Basel-Stadt und des Gewerbeverbandes Basel-Stadt. Ein Areal für das Gewerbe in Basel. Der Zuschlag für die Entwicklung des Gewerbeareals Neudorfstrasse geht an die Steiner AG.Der Regierungsrat genehmigt die Entwicklungsvereinbarung zwischen dem Kanton Basel-Stadt und der Steiner AG für das Gewerbeareal Neudorfstrasse und ermöglicht somit die Realisierung eines Konzepts, das im Zuge der weiteren Entwicklung flexibel auf die Bedürfnisse des Gewerbes und des Markts eingehen kann. Der Gewerbeverband Basel-Stadt war von Anfang an in den Abgabeprozess miteinbezogen. Im Juni 2013 hatte der Regierungsrat entschieden, das Gewerbeareal an der Neudorfstrasse zur Abgabe im Baurecht auszuschreiben. Auf dem Areal Neudorfstrasse soll im Sinne der Verdichtung und des haushälterischen Umgangs mit dem Boden ein mehrgeschossiges Gebäude als Gewerbepark erstellt werden, worin Flächen für das lokale handwerkliche und produzierende Gewerbe zur Verfügung stehen. Der Gewerbeverband bedankt sich beim Regierungsrat für die Ermöglichung dieses Gewerbeparks. Das Areal eignet sich bestens für eine Nutzung durch immissionsstarkes Gewerbe, da es nicht mit nahen Wohnnutzungen in Konflikt steht. Das ursprüngliche Vorhaben von Immobilien Basel-Stadt und dem Gewerbeverband Basel-Stadt erwies sich nach Ablauf der Eingabefrist als nicht realisierbar. Es sah vor, mehrere Gewerbetreibende zu gewinnen, die sich zusammenschliessen und gemeinsam als Investoren für das Gewerbehaus auftreten. In der zweiten Phase der Ausschreibung vom Juli 2014 wurden deshalb Projektentwickler zur Realisierung des geplanten Gewerbehauses angesprochen. Aus den eingereichten Projekten hat das interdisziplinär zusammengesetzte Beurteilungsgremium, unter anderen mit Vertretern des Gewerbeverbandes Basel-Stadt, das Projekt „Werkarena“ der Steiner AG dem Regierungsrat zur Genehmigung empfohlen. Das Projekt „Werkarena“ sieht acht oberirdische und ein unterirdisches Geschoss vor, die durch Rampen für Fahrzeuge oder Warenlifte erschlossen sind. Der konzeptionell durchdachte Entwurf ermöglicht es, im Zuge der weiteren Entwicklung flexibel auf die Bedürfnisse des Gewerbes und des Markts einzugehen. Das Gewerbehaus wird schätzungsweise 200 – 400 Arbeitsplätze beherbergen können. Die Steiner AG beginnt per sofort mit der Entwicklung des Projektes. Interessierte Unternehmen – also die künftigen Mieter – können sich in einer ersten Phase direkt mit dem Gewerbeverband Basel-Stadt in Verbindung setzen (Tel.061 227 50 50, E-Mail: werkarena@gewerbe-basel.ch).

 

 

Zurück zum Projekt